Lange Jahre ein Ort des Abschieds

Wer im Osten Kretas unterwegs ist sollte auf jeden Fall einen Besuch des urigen kleinen Fischerdorfes Plaka einplanen. Hübsche kleine Gassen mit traditionellen Tavernen Cafés und interessanten Geschäften. Hier bekommst du den besten Fisch auf Kreta sagt und Manolis der Fischer der jeden Morgen mit seinem Boot auf ausfährt um Fische zu fangen. Sogar in ganz Griechenland sind die beiden Fischer Dörfer Elounda und Plaka bekannt und viele einheimische kommen, speciel am Wochenende um frischen Fisch zu Verkosten.

Am nördlichen Ende der Lagune von Elounda gelegen, war das kleine Örtchen zu Zeiten der Lepra-Kolonie auf Kalidon (Spinalonga) der Fährhafen der kleinen Insel. Von dort aus wurden die Kranken verschifft und mussten Abschied nehmen von ihren Familien.

Nur über Plaka war – wenn überhaupt – ein Kontakt zur Außenwelt möglich. Wem der Trubel am Fähranleger in Elounda zu viel wird, der hat heute die Möglichkeit, sich von Plaka aus mit kleinen Fischerbooten übersetzen zu lassen.

Lohnenswert ist auf jeden Fall die Weiterfahrt hinauf auf den Berg in Richtung Norden. Von dort oben bietet sich ein toller Panorama-Blick über die Mirabello-Bucht in Richtung Agios Nikolaos und den steilen Festungshügel im Meer.

Wusstest du das?

Der venezianische Kartograph Vincenzo Coronelli argumentiert, dass Spinalonga nicht immer eine Insel war, sondern auf natürliche Weise mit der benachbarten Halbinsel Kolokytha verbunden war. Es besagt, dass die Venezianer 1526 einen Teil der Halbinsel zerstörten und die Insel schufen. Aufgrund ihrer Lage war die Insel bereits seit der Antike befestigt, um die Hafeneinfahrt der antiken Stadt Olus zu schützen.

Spinalonga „Die Insel der Stille“ und ihre Geschichte

In der Zeit von 1903 bis 1957 war die Insel Spinalonga Zufluchtsort für Leprakranke und war damit einer der letzten Leprakolonien Europas.

Die Insel wurde wegen der Nachschubmöglichkeit gewählt, aber auch, weil es bereits Gebäude in gutem Zustand gab, die genutzt werden konnten.

Die bestehenden Strukturen aus der venezianischen und osmanischen Zeit der Insel wurden genutzt, aber einige Umbauten wurden vorgenommen, um sie an die neuen Bedürfnisse anzupassen (zum Beispiel wurde die osmanische Moschee in ein Krankenhaus umgewandelt).

Das Leben der Lepra Kranken war schwierig. Abgesehen von den offensichtlichen krankheitsbedingten körperlichen und psychischen Problemen machte ihnen die Tatsache, dass sie vom Rest der Gesellschaft abgeschnitten waren, einst feindselig, während die Betreuung zumindest in den ersten Jahren rudimentär war. Sie versuchten jedoch, ihr Leben von Grund auf neu aufzubauen und ihm ein gewisses Maß an Normalität zu verleihen.

So gab es in Spinalonga Geschäfte, es wurden Ehen geschlossen (obwohl dies verboten war) und Kinder wurden geboren. Die Bewohner lebten jeweils in ihrem eigenen Haus,und erhielten eine monatliche Zulage.

An die Zeit als Lepra Insel erinnert auch das Buch der Schriftstellerin Viktoria Hislop mit dem Titel „Insel der Vergessenen“.

Hat Plaka auch einen Strand?

Plaka verfügt über einen kleinen übersichtlichen Strand mit Kieselsteinen. Liegen und Schirme findest du hier auch. Wer nach seinem Bummel, Spinalonga Besuch und Mittagessen eine kleine Erfrüschung braucht der ist hier gut aufgehoben.

Der kleine Strand ist sogar behindertengerecht und ideal um seinen Frappe mit Spinalonga Ausblick zu geniessen.

Wenn du ein Sandstrand fan bist empfehlen wir den Stand ,,Voulisma,, in Istron, dieser liegt ca 25 km von Plaka entfernt.

Beach Plaka
oktapus

Kann man in Plaka gut einkaufen?

Ein Highlight für viele Besucher ist auch der kleine Laden direkt am Fischerhafen der durch seine einheitlichen Türkisfarbe ein Statement gesetzt hat.

Er darf sogar bei der ZDF Serie Kreuzfahrt ins Glück ,,Hochzeitsreise nach Kreta,, mitspielen.

Es haben sich in den letzten Jahren auch mehrere Kunstgewerbe-Läden angesiedelt, die einen Grossteil ihres Angebotes mit Waren bestreiten, die von Hand auf Kreta hergestellt werden.

Plaka
4 / 5
plaka

Wo kann man am besten essen in Plaka?

Unsere Empfehlung für eine Kaffe Pause, ein Kaltes Bier unter den Kühlenden Bäumen oder auch etwas für den kleinen Hunger wäre das ouzeri ,,Το Πεύκο (The Pine Tree),,

Wenn du die hier ein Bier bestellst bekommst du sofort einige Spezialitäten des Hauses mit dabei. Griechische Traditionelle Küche

Die Fischlokale in Plaka haben alle einen sehr guten Ruf da Sie meist frischen Fisch von den Fischern direkt vor Ort anbieten.

Wie komme ich am besten nach Plaka?

Die Anreise ist mit dem Mietwagen am einfachsten. Der Ort ist einfach zu finden ( sehe unten google maps) und man hat so die Möglichkeit an den Vielen wunderschönen Punkten anzuhalten und die Aussicht zu Genießen. Auch wer Plaka mit einem Besuch der Spinalonga Insel kombinieren möchte kann dies seht einfach, direkt am Hafen Boot ticket kaufen diese Fahren sehr regelmäßig mehrmals am Tag und am Eingang von Spinalonga kann man sich noch sein Eintrittsticket kaufen. Eine Stunde hat man meist Zeit um die Interessante Insel zu besichtigen.

Teilen: